Countdown

Created on 4 August, 2022 | Widget Erklärung | 1,929 views | 2 minutes read

Mit dem Countdown Zähler Widget werden gleich zwei Dinge durchgeführt.

Der Besucher bekommt Informationen und ein Ultimatum. Dazu erfolgt eine Handlungsaufforderung um die E-Mail-Adresse einzutragen.


Der Countdown kann beliebig eingestellt werden.


Das Aussehen kann auch hier nach Belieben angepasst werden.

Die Texte können an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.

Die eingetragene E-Mail-Adresse kann entweder direkt via Webhook oder E-Mail an ein CRM System gesendet werden, oder zur Weiterverarbeitung an einen Dienstanbieter wie Zapier oder Integromat.

Man kann dann eine Reihe von E-Mail-Marketing Nachrichten zusenden, in denen natürlich auch der versprochene Rabattcode ist.


Anwendungsbeispiele sind:

  • Webinare
  • Ankündigung für ein Auslaufmodell
  • Veranstaltungen
  • uvm.


Der Live ablaufende Countdown erzeugt beim Besucher sofort für Angst etwas zu verpassen. Oft verdrängt dieses Gefühl dann sogar das Bedürfnis, über einen Kauf rational nachzudenken.

Ein Ultimatum ist ideal, um Besuchern unmissverständlich zu vermitteln, dass es sich um eine einmalige Gelegenheit handelt und wenn die Zeit abgelaufen ist, ist auch die Gelegenheit verstrichen.

Natürlich muss hier darauf geachtet werden, dass das Angebot oder der Vorteil sich auch lohnt. Der Interessent muss das Gefühl bekommen, dass er nichts zu verlieren hat.

Gerade für Interessenten, die sich noch in einer frühen Phase des Funnels befinden, ist das Countdown-Widget von FomoKing eine tolle Möglichkeit Unentschlossene zur Überwindung zu bewegen.


Mache dir also auch hier wieder Gedanken über den Einsatzort dieses Widget. Analysiere die Abläufe in deinem Funnel und prüfe, wo du das Widget einsetzen kannst.


Ein Tipp am Rande noch:

Übertreibe es nicht mit unseren Widgets. Wenn der User merkt, dass auf jeder Seite ein Widget auftaucht, bekommt er das Gefühl, dass er zu sehr unter Druck gesetzt wird.

Eine Alternative ist, ab und zu kein Widget einzusetzen. Manchmal macht es auch Sinn, einfach nur mal wertvollen Content, ohne Call-to-Action, auf eine Seite zu packen.

Als eine Art Geschenk ohne Bedingungen oder Erwartungen.

So erzeugst du unbewusst eine Art Schuld beim Besucher. Er fühlt sich dann verpflichtet, für dieses Geschenk etwas zurückzugeben.

Dabei ist zu beachten, dass das Geschenk auch aufrichtig ist. Menschen durchschauen schnell, wenn Geschenke mit einer Erwartung behaftet sind.

Es muss also wirklich aufrichtig sein.


Wem hier nichts einfällt, kann auch einfach nur unser Informationswidget verwenden. Damit kannst du, ohne Handlungsaufforderung, dem Besucher einfach nur mal sagen, dass du ihn sehr schätzt und dich freust, dass er dich auf deiner Seite besucht.

Wenn das aufrichtig geschrieben ist, ist das wie ein nettes Geschenk.

Updated on 9 August, 2022